Konzeption & Text. Sandra Cremer




Sandra Cremer: freie Texterin und Konzeptionerin


Profilbild von Sandra Cremer

Mein Steckbrief

(zu meiner Geschichte geht es hier)

Seit 2000 freie Texterin und Konzeptionerin

Ausbildung:

Kommunikationswirtin BAW / Staatlich geprüfte Übersetzerin in der englischen Sprache

Werbeagenturen:

Robi, München / Werba, Berlin / Kasper & Wachs, München / Serviceplan, München / augner_könig, München

Unternehmen:

ISL Softwarelösungen, Ismaning

 


Meine Geschichte

Von Werbung und Worten – eine Texterin erzählt

Ein prägendes Spiel. Als Kinder wetteiferten mein Bruder und ich mit großer Begeisterung darum, wer einen TV-Werbespot zuerst erkannte. Instinktiv verstand ich das Prinzip guter Werbung: Sie muss so einprägsam sein, dass die Marke im Kopf des Zuschauers schon erscheint, bevor sie überhaupt genannt oder gezeigt wird. Meine Erkenntnis: Storytelling bleibt nachhaltig im Gedächtnis.

Ein schlechter Ratschlag. Als es auf das Abitur zuging, schwankte ich zwischen drei Berufen: Hotelkauffrau, Reiseverkehrskauffrau – und Werbekauffrau (das Verkaufen liegt in der Familie, wie mein Nachname verrät). Hilfesuchend wandte ich mich an die Berufsberatung des Arbeitsamtes. Dort überzeugte man mich erfolgreich davon, dass alle drei Optionen nichts taugen, und schickte mich ohne eine neue Idee nach Hause. Meine Erkenntnis: Nicht aus dem Konzept bringen lassen!

Ein kreativer Umweg. Es musste also eine Alternative her. Die Wahl fiel auf eine Ausbildung zur staatlich geprüften Übersetzerin in der englischen Sprache am SDI München. Spanisch gesellte sich als Zusatzsprache dazu, damit mein Französisch aus der Schulzeit sich nicht so alleine fühlte. Das Studium hat mich zwar nicht direkt in die Werbewelt geführt, aber dafür sprachlich enorm weitergebracht. Ein großer Schritt auf dem Weg zur Werbetexterin und Wortspielerin! Meine Erkenntnis: Auch bei der Übersetzung ist Kreativität gefragt (siehe Transkreation).

Ein zweiter Anlauf. Nach meinem fremdsprachlichen Ausflug fand ich wieder zurück zur Werbung: Bei Robi in München und Werba in Berlin bekam ich erste Einblicke ins Agenturleben. Ergänzt wurde die Berufspraxis durch das theoretische Wissen aus meinem Studium zur Kommunikationswirtin BAW. Meine Highlights waren das Textseminar bei Jürgen Bardens und die Vorlesung „Grundlagen des Direktmarketing“ bei Siegfried Vögele. Meine Erkenntnis: Werbetext ist genau mein Ding!

Eine lehrreiche Reise. Doch zunächst galt es, weitere praktische Erfahrungen zu sammeln. Nach Stationen bei den Münchner Agenturen Kasper & Wachs, Serviceplan und Graffiti hatte ich das nötige Handwerkszeug, um eigenständig Projekte zu übernehmen. Aber statt direkt in einer weiteren Agentur durchzustarten, landete ich  überraschenderweise in einem IT-Unternehmen. Dort erweiterte ich mein Spektrum um die Technische Dokumentation. Eine Disziplin, die Präzision erfordert und die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich darzustellen. Meine Erkenntnis: Jede Textsorte hat ihren Reiz.

Ein echter Glücksfall. Trotz der spannenden Einblicke, die mir die Arbeit auf Kundenseite bot, zog es mich zurück in die dynamische Agenturwelt. Deshalb freute ich mich sehr, als ich gefragt wurde, ob ich Texterin bei augner_könig in München werden wolle. Ich wollte, wurde Head Text und konnte dort mein IT-Wissen weiter ausbauen. Denn fast alle Kunden der Agentur kamen aus diesem Bereich. Meine Erkenntnis: Leitmessen wie die CeBIT können einem schlaflose Nächte bereiten.

Ein gewagter Schritt. Im Jahr 2000 wollte ich meinen eigenen Weg gehen. Also schloss ich mich mit einer Freundin und Kollegin zum freien Art-Text-Team subsign zusammen. Gemeinsam legten wir einen fulminanten Start hin – bis die Dotcom-Blase platzte. Meine Erkenntnis: Shit happens!

Ein vorläufiger Höhepunkt. Ich beschloss, von nun an als One-Woman-Show aufzutreten: PUNKTSATZSIEG. Konzeption & Text war geboren. Heute haben 33 Jahre in der Werbung, 30 Jahre als Texterin und 24 Jahre Selbstständigkeit ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht. Mein Portfolio ist eine bunte Mischung aus Projekten für innovative Kleinunternehmen, etablierte Marken und allem, was dazwischen liegt. Beauftragt werde ich von Agenturen oder Direktkunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Ist mehr als Konzeption und Text gefragt, ziehe ich Expertinnen und Experten aus meinem Netzwerk hinzu. Meine Kollegin KI steht mir bei Bedarf als Sparringspartnerin zur Seite.

Und jetzt? Ich bin gespannt, wie es weitergeht und freue mich auf neue Herausforderungen!