Konzeption & Text. Sandra Cremer




Welches Schweinderl hätten’s denn gern?

21. Mai 2024

Ich schreibe so viele verschiedene Texte, dass ich gar nicht mehr weiß, was ich eigentlich bin. Wenn man mich in den ersten Jahren fragte, sagte ich: Werbetexterin. Damals fühlte sich das richtig an. Heute engt mich diese Bezeichnung zu sehr ein. Auch wenn meine Texte letztlich immer dazu dienen, etwas zu verkaufen, sind es nicht „nur“ Werbetexte. Denn mit Kauf-du-Sau kommt man heute nicht mehr weit.

Bin ich Copywriterin, weil Werbetexterin zu deutsch und vor-Internet klingt?

Bin ich Journalistin, weil ich Artikel für Kundenmagazine schreibe?

Bin ich PR-Texterin, weil ich Pressemitteilungen verfasse?

Bin ich Bloggerin, weil ich Beiträge für eigene oder fremde Blogs erstelle?

Bin ich Ghostwriterin, weil unter meinen Texten manchmal ein anderer Name steht?

Bin ich Korrektorin oder Lektorin, weil ich fremde Texte optimiere?

Bin ich Content Writerin, weil Social Media Posts zu meinem Repertoire gehören?

Bin ich SEO-Texterin, weil ich auf Wunsch suchmaschinenoptimiert schreibe?

Bin ich Transkreatorin, weil ich auch mal englische Texte ins Deutsche übersetze?

Bin ich Buchautorin, weil ich eine Schublade voller (unveröffentlichter) Manuskripte habe?

Aber Schluss mit dem heiteren Beruferaten. Die Jüngeren verstehen wahrscheinlich gar nicht, auf welche Sendung ich anspiele (Wikipedia hilft!).

Wenn jemand weiß, was ich bin, freue ich mich über eine Nachricht!

Bis ich eine gute Lösung gefunden habe, bleibt es bei „Welches Schweinderl hätten’s denn gern?“.